Registrierkassen – Laufzeit Zertifikate prüfen

Seit 01.04.2017 müssen Registrierkassen über einen Manipulationsschutz verfügen. Hierfür muss ein Zertifikat von einem der drei österreichischen Vertrauensanbieter (A-Trust, GlobalTrust und PrimeSign) erworben werden.

In der Regel sind die Zertifikate fünf Jahre gültig und verlieren somit womöglich dieses Jahr ihre Gültigkeit!

Es gibt zwei verschiedene Zertifikatsarten:

Signaturkarte (Chip für Kartenlesegerät): Die Signatur kann weiterhin genutzt werden, solange die eingesetzten Algorithmen dem Stand der Technik entsprechen, was derweilen noch der Fall ist.

Online-Signatur: Verlängerung oder Neuausstellung ist notwendig!

Eine Nutzung der Signatur setzt immer auch eine Anmeldung bei FinanzOnline voraus! (https://www.finanzonline.bmf.gv.at)

Erhalten Sie von Ihrer Registrierkasse die Fehlermeldung „Signatureinheit ausgefallen“, so muss innerhalb 48 Stunden ein neues Zertifikat angemeldet werden. Andernfalls muss der Ausfall über FinanzOnline gemeldet werden.

Bitte beachten Sie sämtliche Fehlermeldungen Ihrer Registrierkasse und wenden Sie sich hinsichtlich Ablaufdatum des Zertifikates an den Kassenhersteller oder an Ihren gewählten Vertrauensanbieter.


Archiv